INOX Geländersysteme - Edelstahl für Geländer

Navigation

Edelstahl Geländersysteme

Geländersysteme aus Edelstahl haben sich in der Vergangenheit immer mehr durchgesetzt. Sie sehen nicht nur modern und zeitgemäß aus, sondern der rostfreie Edelstahl entspricht auch den höchsten Anforderungen. Dabei ist er wartungsfrei und der Zusammenbau ermöglicht anspruchsvolle Konstruktionen.

Edelstahlzubehör


Geländersysteme aus Edelstahl sind bestens für den Innen- und Außenbereich geeignet und verleihen zum Beispiel einem Treppengeländer ein zeitloses und elegantes Aussehen. Dabei kann mit verschiedenen Holzarten kombiniert werden.

Verschiedene Kombinationen und vielfältige Designs machen aus Edelstahl Geländersystemen einen wahren Blickfang. Gleichzeitig sind sie robust und belastbar und werden wegen dieser Eigenschaften auch gerne als Sicherung für Brüstungen, Fenster oder auch im Baubereich eingesetzt. Sie halten schwere Beanspruchungen aus und in Verbindung mit Stahltreppen sehen sie auch noch edel aus und verleihen eine gewisse Eleganz.

Auch in öffentlichen Bereichen finden Geländersysteme aus Edelstahl zunehmend ihre Anwendung. In Schwimmbädern oder an U- und S-Bahn-Stationen sind sie häufig anzutreffen.

Aber egal für welchen Zweck, Edelstahlgeländer sind zeitlos, formschön, belastbar und, je nach Design, ein wahrer Blickfang.

Was ist INOX ?

INOX von dem Französischen „inoxydable“ bedeutet soviel wie „nicht oxidierbar“, „rostfrei“. INOX ist somit ein rostfreier Edelstahl.

Rostfreier Stahl, Edelstahl, muß einen Mindestanteil von 10,5 bis 13 Prozent Chrom haben, der aus austenitischen oder ferritischen Mischkristall gelöst wird. Durch den hohen Chromanteil wird eine schützende und dichte Passivschicht aus Chromoxid an der Werkstoffoberfläche gebildet. Zu einer noch besseren Korrosionsbeständigkeit führen weitere Legierungsbestandteile wie Mangan, Niob, Nickel und Molybdän. Es wird deshalb mehr Chrom als Nickel bei den Legierungselementen verwendet, da Chrom erheblich günstiger ist.

Wegen ihrer hohen Widerstandskraft gegen Korrosion hat die Produktion von rostfreiem Stahl einen gewaltigen Aufschwung genommen. Da Bleche aus rostfreiem Stahl eine sehr gute Umformbarkeit haben, finden sie immer größere Verbreitung in der Industrie, im Haushalt und auch bei medizinischen Geräten. Sie lassen sich zwar sehr schlecht zerspanen, aber ihr Einsatz bietet trotzdem überwiegend Vorteile. Das beruht hauptsächlich in den Vorteilen im Umweltschutz, den hygienischen Aspekten und auch in der Langlebigkeit der Teile.

Der Nachteil besteht in der geringeren Zugfestigkeit und auch in der oft fehlenden Härtbarkeit. Im Vergleich zu Kupfer und seinen Legierungen ist auch die geringere antibakterielle Wirkung bemerkenswert.

Ohne rostfreien Stahl wäre die Herstellung von vielen Kühlgeräten gar nicht möglich. Er ermöglicht eine gute Isolation zwischen Raumtemperatur und Kühlung wegen seiner schlechten Wärmeleitfähigkeit. Ein weiterer Vorteil liegt in der UHV-Dichtheit von Schweißverbindungen und geringem Magnetismus.



© 2007 - 2016  Thomas Schamberger   Stand: 25.12.2015